★ ° . .    . ☾ °☆  . * ● ¸ .   ★ ° :.  . • ○ ° ★  .  * . .   °  . ● .    ° ☾ °☆  ¸. ● .  ★  ★ ° ☾ ☆ ¸. ¸  ★  :.  . • ○ ° ★  .  * . .  ¸ .   °  ¸. * ● ¸ .    ° ☾ °  ¸. ● ¸ .  ★ ° . • °   .  * :. . ¸ . ● ¸  ★

Ich wollte dein Gehen verschlafen,
wollte mich im Bett verkriechen, die Decke über den Kopf ziehen, die Augen fest zusammenkneifen
und hoffen, wenn ich sie wieder aufmache, bist du weg.

Aber da war diese eine Zeile aus einem Lied, die mir nicht aus dem Kopf ging, die mich nicht schlafen ließ.

„December never felt so wrong“

Aber ich will nicht ungerecht sein.
Wir haben zusammen eine Menge geschafft.

Wir haben eine Menge Neujahrswünsche erfüllt.
Alle mit einen Mal, denn mit dem Rauchen aufhören, wollte ich schon oft. Dieses Jahr haben wir es geschafft.
Und Sport, meine Güte so viel Sport. Aber es hat Spaß gemacht.

Trotzdem, die verschleppte Bronchitis mit den viele Wochen im Fieber und dem Krankenhaus, das hätte nicht sein müssen. Du solltest doch auf mich aufpassen. Das hat mich ganz aus dem Tritt gebracht.

Ich will neu anfangen. Morgen ist der beste Tag dafür.

Tschüß und …

HURZ!
meine Lieben, rutscht gut durch
eure Wortsplitter
wortsplitter

Advertisements

Nachdem ihr so lange habt warten müssen, will ich euch nicht mehr länger auf die Folter spannen. Ich hab alle Kommentare in den Lostopf geworfen und per Zufallsgenerator die Kommentarnummer gezogen.

Das Krimi – Paket geht an:  andi(brividolibro)

Herzlichen Glückwunsch!
Diese Krimi – Reihe vom SuttonVerlag gehört, wie ich finde, derzeit zum Besten, was das deutsche Krimigenre zu bieten hat. Mir hat das Lesen sehr viel Spaß gemacht. Ich würde mich freuen, wenn du mich auf dem Laufenden hälst, wie du sie Bücher gefunden hast. Und wenn du eine deiner Videorezensionen über sie machst, schick mir den doch Link.

Das Urban Fantasy – Paket geht an: Melanie

Herzlichen Glückwunsch!
Ich freu mich ganz besonders, dass das Los dich getroffen hat, weil du doch schon so lange auf meinem Blog Leserin bist. Ausserdem ist die Reihe „Stadt der Finsternis“ aus dem EGMONT LYX Verlag meine Lieblingsfantasie – Reihe. Ilona und ihr Mann Gordon sind aussergewöhnlich sympatisch und offen. Auf ihrem Blog gibt es viele Snippets zu lesen und manchmal sogar Kurzgeschichten.
Kate und Curran, die beiden Hauptfiguren, sind charismatisch und schlagfertig. Ich bin ganz vernarrt in die Art und Weise, wie die beiden Autoren leben in die Welt und die Figuren bringen. Du hörst, ich bin ganz begeistert und hoffe, dass du es auch sein wirst.

Das Crazy Alice- Paket geht an: karfie

Herzlichen Glückwunsch!
Lass dich überraschend und …
….  ….   Viel Glück zum Nichtgeburtstag Für DICH!

Ausserdem gehen alle, die hier kommentiert haben, in die große Verlosung von Global Talk.

Wer hier also kein Glück hatte, bekommt nochmal eine Chance. Ich drück ganz fest die Daumen.

Danke an alle, die mitgemacht haben, die neuen und die alten Gesichter. Ich hoffe, ich lese bald wieder von euch. Ich freu mich doch über jeden Kommentar.

eure Wortsplitter

Verlosung verschoben

03. Okt 2012

Meine Lieben, eigentlich würde in den nächsten Tagen die Verlosung für unsere BLOgBLUSTER Aktion anstehen, aber da ich morgen ins Krankenhaus muss, fällt das vorerst ins Wasser. Es tut mir wirklich sehr leid, aber das wurde so spontan entschieden, dass ich nichts vorbereiten konnte.

Mir ist es auch nicht möglich gewesen, die weitere Vorgehensweise mit den anderen abzusprechen. Ich hab nur schnell Beatrix vom Global Talk informiert. Alles weitere wird jetzt dort entschieden.

BITTE schaut bei Global Talk nach, wie es weiter geht.

 

Keine Bange, die Sache fällt nicht ins Wasser! Ich hab die vielen schönen Sache ja alle hier und werd sie verschicken, sobald ich auf dem Damm bin. VERSPROCHEN!

-Verlosung verschoben-

 

Ich machs kurz meine Lieben, ich sitze hier mit Fieber und einer nicht enden-wollenden Bronchitis  und mir will so recht kein vernünftiger Text einfallen, aber das Wichtigste ist. IHR BEKOMMT BÜCHER! Viele! Und NichtBücher-Krams auch noch! Ich weiß doch, dass ihr von coolen Lesezeichen nicht genug bekommen könnt.
Und nicht nur bei mir.

GLOBAL TALK feiert Relaunch und wir feiern mit.
Wir –  das sind:

und natürlich der Wortsplitterblog, der einen meiner Lieblingstage feiert, den NICHTGEBURTSTAG, ganz im Sinne eines meiner Lieblingsklassiker „Alice im Wunderland“

Was gibt es nun?

3 Preise gibt es auf jedem teilnehmenden Blog und wenn ihr nicht gewinnt, landet ihr automatisch im Sack für die zweite Ziehung auf Global Talk. Genaueres wie und was alles gewonnen werden kann, findet ihr >>hier<<

Preise auf Wortsplitter

1. das KRIMI – Paket




JAAA! BEIDE! Und ein herzliches „Danke Schön“ an den Sutton Verlag. Ich freue mich schon auf den 3. Teil der Reihe „Dolphin Dance“
Und passend dazu ein Paket magnetischer Krimi – Lesezeichen.

2. das Urban Fantasy- Paket




Ich bin so froh, dass ich den ersten Teil meiner Lieblings-Urban-Fantasy-Reihe verlosen darf. Vielen Dank an den EGMONT LYX Verlag.
Kate ist eine der besten „Kick Ass“ – Heldinnen überhaupt, das müsst ihr lesen. 😀
Aber das ist noch nicht alles. Dazu gibt es ein wunderschönes mystischen Lesezeichen und ein Packung Krimimints im gleichen Design.




3. das Klassik – Paket
EIN CRAAAAAAAAAZY – Überraschungspaket im „Alice im Wunderland“ THEME.

-Alice: „Das ist unmöglich…“
-Hutmacher: „Nur, wenn man nicht daran glaubt!“

Enthalten sein wird auch ein Buch und Zeugs…

Wie kann man nun gewinnen?

Einfach einen Kommentar schreiben und Daumen drücken.
Es können nur Kommentare mit Emailadresse berücksichtigt werden, also vergesst sie nicht. Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht und ich verspreche, sie ganz für mich zu behalten. Einen ganzen Monat könnt ihr mitmachen.

Wo kann man noch gewinnen?

Bei Jason Dawn erwartet euch Vampirisch Guter Kram.

Auf Carol Graysons Darkromance Blog gibt es dunklen Lesestoff und mehr.

Und auf der Global Talk Seite gibt es HAMMER GEILE Preise.

Ich wisst, ich schreibe ein bisschen und auch wenn das ganze Prozedere des Veröffentlichen und der professionelle Literaturbetrieb noch ziemlich fern scheint, versuche ich mich doch zu informieren und bin besonders an den Einsichten in die Verlagswelt interessiert. Die deutsche Verlagswelt scheint sich zu modernisieren.  Ein Verlag ohne eine Facebookseite scheint es nicht mehr zu geben. Es wird getwittert und vereinzelt trauen sich die Verlage sogar schon auf Youtube. Der Hanser Verlag hat auf seinen Youtube Kanal eine spannende Reihe „Michael Krüger spricht über Hanser Berlin „, die jeden Mittwoch eine neue Folge veröffentlicht. Herr Krüger spricht über Bücher, über das Verlagswesen, die Buchmesse.
In Folge 9 der Reihe stellt Herr Krüger den Hanser Berlin Verlag vor und die Gründe, warum man sich für einen neuen Verlag im Hause Hanser entschieden hat. Das Video war in interessant, aber auch erschreckend.
Aber seht ersteinmal selbst.

Besonders das Ende des Videos weckte meine Aufmerksamkeit. Mit welcher prägnanten, ja fast prekären Wortwahl das Thema Ebooks behandelt wird, ist nicht nur sehr aussagekräftig, sondern meiner Meinung nach auch manipulativ.

Ebooks sind eine Pest!? Sie sind eine Krankheit, deren Heilung es bedarf? Ein Gift sogar, welches den Leser bedroht?
Oder leiden die großen Verlage vielleicht unter Burn Out?

„... Und haben entsetzlich viele Gespräche geführt, über die Zunahme an Ebooks, die komplizierte Lage, in die dadurch der deutsche Buchhandel kommt.  Überhaupt die Veränderungen, die in unserer Branche täglich deutlicher werden. Und unsere Medizin gegen diese, doch in der Tendenz pessimistische Aussicht, kann nur heißen, gute Literatur. …“
Michael Krüger

Also Youtube und Facebook: „JA“, aber Ebook: „Wer das liest, ist doof!“?

Habe ich etwas verpasst. Ist es technisch nicht möglich „gute Literatur“ auf ein Ebook zu laden oder ist es die Angst in der Vielzahl der Neuveröffentlichungen unter zu gehen?
Woher kenne ich nur dieses Verhalten?

Eine  alteingesessene Institution proclamiert den Fortschritt als Blasphemie und bläst zur Hexenjagd um den eigenen Machtverlust zu verhindern.
Wusstet ihr, dass die ersten Dampfloks aufgrund ihrer „rasenden“ Geschwindigkeit als gesundheitsgefährdend galt? Und es war kein Zufall, dass gerade die Postkutschenfirmen sich besonders lautstark um ihre Fahrgäste sorgten.

Es mag beänstigend sein mit welcher Fülle und Schnelligkeit sich der Ebookmarkt füllt und der gediegende deutsche Buchhandel kommt vielleicht mit einer solchen Veränderung nicht klar. Schlimmer wäre jedoch, wenn durch die Massen an, zugegebenermaßen qualitativ nicht immer ebenbürtigen, Publikationen, eine nur oberflächlich verborgene Arroganz an die Oberfläche gespült würde.

Ich finde, die Angst vor dem Fortschritt  steht einem so gestandenem Verlag nicht gut zu Gesicht. Die Diskussion, ob Ebook ja oder nein ist schon lange gegessen. Das zeigen die Zahlen. Das haben sogar schon große Publikumsverlage erkannt, da hilft auch kein giftiger Seitenhieb der intellektuellen Literaturelite.

Was sagt ihr? Oder habe ich vielleicht das Video völlig misinterpretiert?

Vampire Magic Magazin

Das hier!

Einen Blick ins Heft werfen …

Das neue Vampire Magic Magazin ist endlich fertig und es ist ein ganz schöner Brocken geworden. Die letzten Wochen habe ich viel Zeit, Arbeit und Liebe in die neue Ausgabe gesteckt und ich hoffe, sie gefällt euch.

Es gibt es unglaublich viel zu sehen. Carola Kickers war unterwegs und  stellt euch einen independent SciFi Film vor. Dan Garrett hat sich das neue Roxette Album für euch angehört und ich habe auf deviantArt eine paar tolle junge Künstler entdeckt. Eine davon stell ich euch in der neuen Ausgabe vor. Wir haben wieder viele Autoren dabei. Romana Grimm, C.M. Singer, Markus Walther, Fred Ink, Carol Grayson und Michael Zandt stellen sich und ihre Bücher vor. Michael Zandt stellt ein Expemplar seines Buches „Hapu – Teufel im Leib“ sogar für eine Verlosung zur Verfügung.

Wie immer gibt es Leseproben und Kurzgeschichten für euch zum schmökern. Auch von mir findet sich eine kleine Geschichte im neuen Heft. Ausserdem Musik und Interessantes zum Thema Steampunk und Gothic.

Mit 67 Seiten ist das die „dickste“ Ausgabe überhaupt. Ich hatte viel Spaß beim Layouten und ich hoffe, ihr habt viel Spaß beim Lesen. Sagt mir, was euch gefällt und was nicht.

Und ich bin sicher, wenn ihr auf der Facebookseite vom Vampire Magic Magazin vorbeischaut und einen Kommentar hinterlasst, würden sich alle, die an der  ausgabe mitgearbeitet haben, auch sehr freuen.

viel Spaß beim Lesen wünscht
eure Wortsplitter

Danke Carola!

Ein Award… und da dachte ich, dass die Award Welle überstanden wäre 😉

Aber diesen hier habe ich von einer ganz lieben Bloggerin von Carol Grayson Dark Romance bekommen und wenn sie mich für eine Ausnahme unter den Bloggern hält, bin ich gerührt und stolz

Die Regeln:

1. Verlinke die Person, von der Du den Award bekommen hast!

2. Liste 7 Dinge über Dich auf!

3. Vergebe den Award an 7 weitere Personen


Ok, verlinkt habe ich.

Sieben Dinge über mich:

  1. Ich singe für mein Leben gern und bin schon seit dem Kindergarten in verschiedenen Chören. Ohne Musik, glaube ich, würde ich verrückt werden.
  2. Ich liebe Rosenkohl, gekocht, gebraten und sogar roh.
  3. Ich bin die schlechteste Hausfrau der Welt und ich hasse Hausarbeit, bis auf bügeln. Ich bügel sogar recht gern.
  4. Ich bin Längschläfer
  5. Ich schreibe am besten Nachts.
  6. Ich treibe meinen Mann mit irrwitzigen InneneinrichtungsIdeen in den Wahnsinn. Derzeit arbeiten wir an einer halben Tür für das Esszimmer mit passendem Schrank
  7. Ich steh auf Germanys Next Topmodels

So, ich hoff ihr könnt mit den Offenbarungen leben 😉

Mit den Nominierungen tue ich mich immer schwer, da ich auch weiß, dass vielen dieses Award-Rumgereiche auf die Nerven geht.

Deshalb liste ich hier einfach ein paar Blogs auf, die ich für eine wundervolle Ausnahme halte. Fühlt euch nicht genötigt darauf zu reagieren, seht es als neidlose Bewunderung an.

wundervolle Videorezensionen, Gedichte und dahinter ein lieber und ehrlicher Mensch

Der Hausmann und seine Philosophie. Hier findet man nicht nur leckere Rezepte, sondern auch komische, interessante, aussergewöhnliche Lebensweisheiten

Und tatsächlich immer wieder findet das Blogduo die Perlen. Aussergewöhnliche Bücher findet man hier.

Hier gibt es Nervenkitzel. Wer Empfehlungen für Thriller sucht, ist hier richtig und es gibt als highlight sogar noch eigene Texte zu lesen.

Ich bewundere die Professionalität mit der Alexandra ihren Blog betreibt. Es gibt viel rund ums Buch, mit BookTV, Interviews und Challenges

Eure Wortsplitter

Liebe Tracy …

28. Jan 2012

heute widme ich dir ganz allein den Artikel zu meinem 2. Bloggeburtstag.

Ihr erinnert euch, letztes Jahr gab es die Umfrage zu eurer Lieblingskurzgeschichte und Tracy von Literaturfee’s Blog hatte gewonnen. Leider muss ich zu meiner Schande geschehen, dass sie immernoch auf ihr Büchlein wartet und das tut mir schrecklich leid.

Eine Freundin von mir wollte die Zeichnungen übernehmen, denn ein 4 DINA4-seitige Geschichte zu einem Buch zu kleben, selbst von Hand, ist ohne ein wenig Füllmaterial völlig sinnlos. Besagte Freundin hatte auch schon angefangen, sich dann aber an der Hand verletzt. Im Laufe des ersten halben Jahres habe ich herum gefragt, in meinem privaten Umfeld und im Internet. 3 Leute hatten sich gemeldet, sie wollten mir mit Illustrationen helfen, aber leider hat mich einer nach dem anderen hängen lassen. Zwischenzeitlich war meine Freundin wieder gesund und wir wollten uns gerade dran machen, endlich die passenden Szenen auszuwählen, als sie mit einem Schlaganfall wieder krank wurde.
Ich habe sogar versucht selbst etwas zu zeichnen, aber das konnte man niemanden zeigen. Immer wieder fragte ich in Twitter, auf Facebook, seit einer Weile auch deutsche Künstler auf deviantArt, aber bisher leider Fehlanzeige. Ich schäme mich, dass ich Tracy so hängen lasse, normalerweise bin ich sehr zuverlässig. Ich breche nicht gern ein Versprechen.

Liebe Tracy, sei mir nicht böse, ich weiß momentan nicht, was ich sonst noch tun kann. Sicher ist meine kleine Kurzgeschichte nichts, was du zum Leben brauchst, aber ich habs versprochen und ich möchte nicht, dass du mich für ne dusselige Kuh hälst.

Es tut mir leid.

Deine zerknirschte Wortsplitter

Diese letzte Nacht…

31. Dez 2011

In der letzten Nacht, die noch ganz dir gehört, verabschiede ich mich von dir in aller Stille.

Auch wenn es so wirkt, als hätte sich nichts verändert, trage ich deine Spuren doch in mir. Die Entscheidungen, zu denen du mich gezwungen hast, werden mich begleiten, in das kommende Jahr und die darauf folgenden.

Du warst mir ein gleichwertiger Gegner, denn mit dir war ich tapfer.

Du warst mir eine Herausforderung, denn mit dir war ich stark.

Du warst mir ein Freund, denn mit dir war ich glücklich.

Ich werde dich nicht aufhalten, mein alter Freund. Du musst gehen, ich weiß. Und morgen werde ich mit buntem Salut den Himmel bemalen und dir ein letztes Lachen schenken. Ich werde nicht den Abschied betrauern, sondern feiern, dass ich die Zeit mit dir genutzt habe.

Leb wohl, mein Freund, du warst ein gutes Jahr, Danke 2011.

Frohes Neues Jahr 2012
wünscht
eure  Wortsplitter

*

Wir leben in einer Zeit, in der es schon im September Weihnachtsgebäck gibt, wo die Werbung uns weismachen will, dass es allein die Geschenke sind, die zählen, in welcher mehr und mehr Menschen kaum genug Geld haben ihren Kindern eine kleine Freude zu machen, in der die Kirche um das Vertrauen ringen muss und so kaum mehr Zeit hat, die wahre Geschichte um die Geburt Christus zu erzählen und was das Weihnachtsfest eigentlich mal für eine Bedeutung hatte, in der die Finanzkrise Gefühlskälte verbreitet anstatt dass wir uns in hohem Schnee beim Schneemann bauen Frostbeulen holen und in der viele Menschen verlernt haben, sich hin und wieder auch mal Ruhe zu gönnen.
Kein Wunder, dass ich dieses Jahr immer wieder höre, dass die richtige Weihnachtsstimmung nicht aufkommen mag .

Aber Weihnachtsstimmung ist nichts, auf dass man wartet, was einem gegeben wird, sondern man muss sich dafür öffnen.  Man findet sie beim Singen auf dem Weihnachtsmarkt oder mit der Familie, beim Plätzchenbacken für Freunde, beim Basteln von Geschenken. Platzangst in überfüllten und schlecht belüfteten Geschäften, hektische Parkplatzsuche und der bittere Blick in den leeren Geldbeutel sind Stimmungkiller. Besinnlichkeit ist ein Gefühl, welches schüchtern in der Ecke steht, bis man es zu sich bittet, in einem Stillen Moment.

Dabei ist es egal, ob man Christ ist oder Atheist. Es ist wichtig sich in den dunklen Monaten daran zu erinnern, dass wir Menschen für einander da sind. Dass wir uns daran erinnern, wie schön es ist, wenn wir anderen eine Freude tun, wie heilsam das Lachen eines Freundes ist, wie warm die Umarmung eines Menschens ist, den wir lieben. Denn auch wenn die Dunkelheit des Winters durch elektrisches Licht erhellt wurde und auch wenn wir immer seltener erleben, was es bedeutet richtig eingeschneit zu sein, habe ich das Gefühl, dass da eine andere Kälte herrscht, eine neue Art der Dunkelheit, die sich über den Winter hinaus ausbreitet.

Weihnachten ist die Erinnerung daran, dass wir Menschen ohne einander erfrieren.

Ich hab euch lieb. Frohes Fest.

eure Wortsplitter