Carol Grayson – Der Grabschänder ****(4/5)

30. Jun 2011

Nathan Lynch ist der Inbegriff des Archäologieprofessor nach Tradition eines Indianer Jones. Vom meckernden Vorgesetzten, der die Eskapaden des von den Studenten geliebten Angestellten mit wenig Gelassenheit sieht, bis hin zum Hut, entspricht er dem Vorbild des abenteuerlustigen Archäologen. Doch anstatt einer Peitsche hält Lynch Hammer und Pflock in den Händen und macht Jagd auf auf Vampire.

Der Grabschänder - Carol Grayson

Der Grabschänder - Carol Grayson

In Carol Graysons Welt mischt sich die Realität des Vampirhypes mit alten biblischen Geschichten zu einem Abenteuerroman im Vampirgenre. Mit ihrem lockerem Erzählstil fiel es mir ganz leicht mich in die Geschichte fallen zu lassen. Auch wenn es scheint, dass man dem Klischee des übernatürlich schönen Anblick eines Vampirs wohl nicht entgehen kann, findet die Autorin ein neuen, wie ich finde spannenden, Ansatz für die Entstehung der Vampire.

Zu Anbeginn der Zeit revoltierten Engel gegen die Herrschaft Gottes im Himmel. Als der Aufstand Engel gegen Engel mit Hilfe des Erzengels Michael und dessen übermächtigem Schwert fehlschlug, wurde der Anführer Luzifer in die Hölle und all die anderen Verräter auf die Erde verbannt. Soweit kennen wir die Geschichte aus der Bibel.
Die verbannten Engel lebten fortan seelenlos als Vampire weiter. Der Fluch der Dunkelheit, ein Leben in unendlicher Nacht, war ihre Strafe für den Verrat.
Kein Wunder also, dass diese Wesen der Nacht mit engelsgleichen Zügen gesegnet sind, schließlich waren sie wortwörtlich vom Himmel gefallen. Eine tolle Idee!

Spannend und originell finde ich auch Carol Graysons Erklärung für den aktuellen Vampirhype, doch … lest selbst.

Schlussendlich geht es natürlich wieder darum, dass die Vampire die Weltherrschaft übernehmen wollen. Hier schlägt wieder der klassische Abenteuerroman durch, denn diesen Plan versucht Lynch mit Hilfe der Kunsthistorikerin Aurelia und seinem Studenten Daniel zu vereiteln. Auch wenn den Dreien uralte Mächte zur Seite stehen, wird es höllisch schwer.

Zu einer guten Abenteuergeschichte und natürlich in einen Vampirroman gehört Liebe und Leidenschaft. Die zwischenmenschlichen Konflikte weiß die Autorin gut für Abwechslung beim Lesevergnügen zu nutzen.

Leider war das Lektorat unaufmerksam, vielleicht von der Spannung der Geschichte abgelenkt, aber wenn man nicht all zu kritisch liest, ist es ein Roman der unterhält, den es Spaß macht zu lesen.

Carol Grayson

Carol Grayson

Carol Grayson ist eine unglaublich vielfältige Autorin. Sie schreibt, auch unter dem Namen Carola Kickers, Kinderbücher und Krimis, aber ihre Leidenschaft gilt der „Dark Romance“ und den Vampiren.

Ausserdem führt sie einen Musikverlag und veröffentlicht seit einigen Jahren schon ein OnlineMagazin.
Das Vampire Magic Magazin ist ein wunderbares Magazin mit Tips für Bücher, Musik und vielen anderen interessanten Dingen rum um das Thema „Dark Fantasy“.

Carol Grayson Twittert
Carol Grasyon Socialt

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s