SeeRosenNachtHimmel

09. Aug 2010


in manchen Nächten
weichen die Wolken zurück
und geben den Sternen Raum
.
unzählige Wünsche
leuchtende Seerosen
getragen vom Wasser eines schwarzen Teiches
nie ruhig
in immerwährender Bewegung
sie vibrieren wie kleine Hoffnungen
tief in mir verborgen
begraben von den Wenns und Abers
meines Lebens.
.
manchmal genügt ein Ausatmen
und der dünne Faden
der die Blüte an ihrem Platz hält
zerreißt
ein Wunsch bahnt sich seinen Weg
gleißend und hell
und mit ihm
die Hoffnung.

Werbeanzeigen