Stille Nacht

Stille Nacht

Stille Nacht

Wenn in der Stille der Nacht
all die gesprochenen Worte des Tages
müde zu Boden gleiten
und die Erde mit ihrem Schweigen bedecken
höre ich das Flüstern meines Herzens,
das tagsüber im Sturmgebraus des Alltags verschallt.

Dann pflücke ich die Worte
die wie Eisblumen an den Fenster meiner Seele blühen
wundervoll und einzigartig
und baue damit Traumschlösser
bis mir die Augen zufallen
und ich Kraft schöpfe für den nächsten Sturm.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s