Alfred Komarek – Zwölf mal Polt

01. Apr 2011

Alred Komarek "Zwölf mal Polt"

Alfred Komarek hat uns mit „Zwölf mal Polt“ einen besonderen Einblick in das Leben des einmaligen Ermittlers Simon Polt gegeben und wer dem Polt und seiner Art verfallen ist, der wird in diesen Geschichten besondere Momente finden. Die Anekdoten erzählen vom Beginn seiner Gendarmenzeit und losen Enden, die verknüpft werden, bis hin zu … nun … sagen wir einem nein zwei einschneidenen, alles verändernden Erlebnissen.

Es ist aufregend den jungen Simon kennen zu lernen und ihm dabei zuzusehen, wie er sich verändert.

Es ist dieser Gerechtigkeitssinn, der aus einem aussergewöhnlichem moralischem Empfinden wächst, nicht aus starrsinnigen Regeln oder Prinzipen und nicht weil man Recht behalten will – ein Gerechtigkeitssinn, der Polts Liebe zu den Menschen im Wiesbachtal widerspiegelt, und diese unsagbare Ruhe, die der Mann ausstrahlt, im Gegensatz zu den sonst aufgewühlten oder von Grauen geprägten Detektiven, die mich auf ganz neue Art berühren und mich überraschen, mich unerwartet berühren.

Ich habe diese teilweise sehr kurzen Geschichten, welche wieder viel vom Leben im Wiesbachtal und den Dörfern, „in denen nur der Wein wohnte“ (S. 179), beschreiben, sehr genoßen, aber ich denke, dass sie sich nicht als Einstieg in die Polt-Krimis eignen. Der Lesespaß wird durch die Menschen getragen, die man in den anderen Büchern kennen und lieben gelernt hat.

Ausserdem fiel es mir teiweise schwer, die Geschichten zeitlich einzuordnen, da ich nicht alle Bücher gelesen habe und die Sprünge im Leben von Simon Polt einige Jahre überbrücken.

Auch dieses Mal hat mich die unaufgeregte Sprache gefangen genommen. Von der Langsamkeit der Weinbauern beeinflusst, deren wichtigste Eigenschaft die Geduld ist, sind die Krimis um Simon Polt nicht gewaltbeherrscht, sondern menschlich, zwischenmenschlich.

auch interessant:

meine Rezension zu „Polt.“

Alfred Komarek bei Wikipedia

“ Zwölf mal Polt“ bei Amazon

offizielle Webseite des Autoren Alfred Komarek
Alfred Komarek

(die Navigation versteckt sich hinter den grauen Punkten)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s