Markus Walther – Kleine Scheißhausgeschichten ****(4/5)

23. Feb 2011

Kurzgeschichtensammlungen sind wie eine Pralinenschachtel. Darf ich das eigentlich sagen oder hat Forrests Mutter da ein Patent drauf? Na gut, dann eben Kurzgeschichtensammlungen sind wie eine Packung Gummibärchen. Irgendeine Farbe ist immer dabei, die man nicht so gerne mag. Ich mag zB die orangenen nicht, dafür isst mein Mann gerade diese am liebsten. Ist halt Geschmackssache.

Wobei auf dem Klo ist dieser Vergleich jetzt nicht soo appetitlich. Aber lesen lässt es sich dort gut.

Und die 68 Beispiele ausgefallener Miniaturprosa von Markus Walther haben genau die richtige Länge für so eine Sitzung. Es gibt kürzere Texte für den eiligen Drücker, zum Beispiel „Die Rolltreppe“ (S.19), die es auf nicht mal eine Seite des praktischen DinA 5 formatigen Buches bringt. Dagegen eignet sich „Der Reporter“ (S.84), mit seinen 4 und ein bisschen Seiten die längste Geschichte im Buch, dann schon für eine gemütliche Sitzung.

Ja entschuldigt, aber es war nicht meine Idee das Buch „Kleine Scheißhausgeschichten“ zu nennen. Das Thema hat also Markus Walther selbst auf den Tisch gebracht, jetzt müssen wir da durch. Aber es wird eine Menge Spaß machen, dass könnt ihr mir glauben.

Markus Walther - Kleine Scheißhausgeschichten

Markus Walther - Kleine Scheißhausgeschichten

Schon das Cover bereitet uns gut auf das Kommende vor, der Tod auf dem Pott, lesend natürlich, wahrscheinlich „Kleine Scheißhausgeschichten“.  Das sieht man an dem Grinsen im Gesicht. Ich finde, er sieht aus, als amüsiere er sich.
Nicht nur, dass es eine wirklich gut gemachte Zeichnung ist, sie bringt tatsächlich auch das Thema des Buches auf den Punkt.

Die Geschichten sind minimalistisch in der Sprache und doch schaffte es Markus oft, mir ein Gefühl für die Situation zu vermitteln. Auch wenn die Thematik der Geschichten und sogar die Genre unterschiedlicher kaum sein könnten, war der absurde, teilweise krude Humor in allen Geschichten der verbindende sprichwörtliche Rote Faden. Von Einhörnern, Astronauten, Socken erzählt Markus kurz und knapp seine Geschichten, es ist wirklich für jeden etwas zum schmunzeln dabei.

Auf Dauer wurde dieser Humor dann aber anstrengend. Obwohl die Wendungen in den Geschichten meist wirklich überraschend kamen, war es die Tatsache, die Sicherheit, die Unausweichlichkeit an sich, dass es eine kuriose Wendung geben wird, im Mittelteil ermüdend. Und das, obwohl Markus anfangs den Leser instruiert, zwischen den Geschichten Pausen einzulegen. Aber ich konnte ja nicht hören. Es ist tatsächlich zu empfehlen, den Geschichten ihren Raum zu geben.

Unter uns Markus, ja ich habe mir die Hände gewaschen, das vergesse ich *hust*fast*hust* nie, aber danke für den Hinweis.
🙂

Womit ich zum Besten im Buch komme und das sind die Worte zwischendurch und vorab und danach. Was mir bei den Kurzgeschichten manchmal gefehlt hat, etwas mehr Lockerheit und Natürlichkeit, bekam ich dann in den Zwischentexten zu lesen. Hier habe ich mehrfach herzhaft gelacht.

P.S.: Ich schwöre, dein Buch hat das Lesen überstanden, Markus, alle Seiten sind noch da.

Markus Walther

Markus Walther

Ihr findet auf din-a4-story.de noch viele neue Kurzgeschichten und Interessantes über den Autor.
Markus twittert auch. Erfahrt hier zum Beispiel Lesungstermine. Diese und andere Neuigkeiten findet ihr auch auf seiner Facebook-Seite. Ausserdem bleibt ihr so auf dem Laufenden, wenn es wieder eine neue Outtake-Geschichte gibt. Wenn ihr nicht wisst, was eine Outtake-Geschichte ist, dann wird es Zeit, dass ihr einen Blick -HIERhin- werft.

„Kleine Scheißhausgeschichten“ ist übrigens auch auf Platz 5 der aktuellen Global Talk Charts.

Advertisements

One Response to “Markus Walther – Kleine Scheißhausgeschichten ****(4/5)”

  1. karfie Says:

    Also wenn ich jetzt auch noch auf dem Klo meine Bücher verteile, dann bekommt mein „hinter mir herräumender Mann“ die Kriese *lach*
    Wäre aber die perfekte Lektüre, immerhin hatten wir früher mal in unserem Tronsalon ein tolles Buch liegen…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s