zwischen den Zeilen

09. Nov 2010

Leuchtende Zwillingssterne bewachen meinen Schlaf und

in gemeinsamen Nächten wärmt wohlige Glut klirrend kalte Zehen

es ist ein Duett, wenn wir schnarchen, du der Bass, ich Sopran

bin oft gestolpert, doch an deiner Hand nie gefallen,

etliche Male stritten wir, bis uns das Lachen aus den Augen tropfte.

10. Hochzeitstag

 

es gibt so vieles, was mir Angst macht, nicht aber dich zu lieben

Herzlichen Glückwunsch zum Hochzeitstag mein Schatz.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s